Frankenhof

Gaststätten     Frankenhof

So gab es 1898 in Elsterberg und in der näheren
Umgebung 36 Hotels, Restaurants, Gaststätten
und Kaffees, die von der einheimischen Bevölkerung,
aber auch von zahlreichen Gästen genutzt
wurden: „Burgkeller“, „Ratskeller“, Hotel
„Lamm“, Hotel „Grüner Baum“, „Bahnhofsrestauration“,
„Fürstenhalle“, „Schapskys Restaurant“,
„Deutsches Haus“, „Hopfenblüte“,
„Zur Wartburg“, Restaurant „Zur Brauerei“,
„Reichsadler“, Restaurant „Zum Elstergarten“,
Konditorei und Café „Schenderlein“, „Gippenschänke“,
Herberge „Zur Heimat“, Café
„Central“, „Lobdaburg“, Hotel „Steinicht“
Rentzschmühle, Gasthof Noßwitz, Gasthof
„Zur Goldenen Aue“ Cunsdorf, „Feldschlößchen“
zu Sachswitz, Gasthof Kleingera, Gasthof
„Zu den vier Linden“ Sachswitz, „Lochhaus“
Rentzschmühle, Restaurant „Erbprinz
Heinrich“ Hohndorf, Gasthof „Zur Goldenen
Höhe“ Görschnitz, Gasthof „Zum Reußischen
Hof“ Hohndorf, „Schmidts Restaurant“ Feldwiese,
„Stockmannsches Gasthaus“ Schönbach,
„Reußischer Hof“ Schönbach, Gasthof Ruppertsgrün,
Gasthof Moschwitz, Gaststätte Gablau,
Gasthof Eubenberg, Gaststätte Tremnitz
(nach Annoncen in der Nr. 1, Jahrgang 24 vom
1.1.1898 und folgende der „Elsterberger Nachrichten“).